9. November 2011

Rettungsaktion!!!!

Kennt Ihr Alice? Alice ist die supernette fotografierende Köchin auf 4 Rädern, die auf Ihren Reisen gern Buddhas einsammelt und an lauen Sommerabenden am liebsten mit Schokolade, Rotwein und einem Kochbuch bewaffnet ihrem Minibalkon die Ehre erweist.

Alice ist also schwer in gefahr!
OK, nicht direkt Alice. Aber ihre Geburtstagsparty.
Und bevor es den ultimativen Partycrash gibt, muß ich helfen.

Mit diesem Rezept habe ich genau das Richtige für sie gefunden. Es ist wie gewünscht einfach, lecker und klein. Die Teile schmecken einfach traumhaft! Ich nenne das Rezept auch Di ät. Die ätwas andere Art Tiramisu zu genießen.

Liebe Alice - falls Du also noch ein kleines freies Plätzchen auf Deinem hoffentlich reichhaltigen Buffet hast, dann stell diese Pralinen dazu. Ich bin mir sicher: Deine Gäste werden maulen weil es nur ein kleines Schüsselchen sein wird, aber damit mußt DU leben. 

Tiramisu als Praliné



1 Tässchen Espresso
24 Löffelbiskuits
1 Becher (200 g) Mascarpone
1 geh. EL Puderzucker
1 P. Vanillezucker
2-3 EL Amaretto
30 g Kakao

Die Biskuits in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit dem Nudelwalker gut zerbröseln. In eine Schüssel geben, den Espresso darüber träufeln und 10 Minuten ziehen lassen. Mascarpone, Puderzucker, Vanillezucker und Amaretto mit dem Schneebesen gut verrühren. Biskuitbrösel unterrühren. Daraus ca. 35 Kugeln formen. Kugeln in Kakao wälzen. Kühl lagern.




Kommentare:

  1. Huhu Nachbarin :-)

    Tiramisu auf diese Art find ich ja ne total witzige und praktische Idee, die kann ich ja bei der Kälte sogar auf meinen Minibalkon stellen *g* da dürfen dann aber nur die Raucher naschen *kicher* und die anderen haben dann Pech gehabt :-)

    Muss immer noch über Deinen ersten Satz lachen *g* total super geschrieben!

    Danke für dieses tolle Rezept und fürs Retten und natürlich viel Glück bei der Verlosung.

    GanzwildmitdenHändenzurückfuchtel *g*
    LG Alice

    AntwortenLöschen
  2. Hey Nachbarin,

    ja die Dinger sind schon ne feine Sache. Wir zwei könnten die im Unverstand nascheln. xD
    Das Gute ist, die sind mit einem Happs im Mund. Man merkt es kaum. Nur, wenn man ganz sie alleine futtert, später auf der Waage.:)

    Grüßle ums Eck von Manu

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Manuela,

    das ist mal eine tolle Idee, die werde ich mal probieren, leider habe ich nicht alle Zutaten griffbereit, sonst hätte ich sie gleich gemacht ,O))
    Danke auch für den Besuch und die lieben Zeilen.

    Liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Irene,

    liebes Grüßle zurück und viel Spaß beim Ausprobieren.

    winkewinke :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Manuela,

    das Rezept hört sich großartig an!
    Da ich ein riesiger Tiramisú-Fan in jeglicher Form bin, MUSS ich das einfach ausprobieren.
    Du kommst direkt auf meine Nachkochliste ;-)

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  6. Endlich bei der Urheberin der Tiramisu-Pralinen angekommen (ich habe über zwei andere Blogs erst hierhergefunden), möchte ich nur zu Protokoll geben, dass es diese Kugeln definitiv demnächst auch bei mir geben wird.
    Die Gäste werden sich sicher freuen.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ihr beiden,

    Tiramisu könnt ich auch in allen Lebenslagen nascheln.
    Wünsche Euch gutes Gelingen und laßt es Euch schmecken. :)

    Lieben Gruß von Manu

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    also auch ich habe diese leckeren Teilchen gemacht , mmmmhhh...
    ich habe sie dann auch in Kakao gewälzt und in den Kühlschrank, dabei haben sie ganz viel Wasser gezogen, bzw war im Behälter halt ganz viel Wasser und der Kakao sah recht unansehlich aus..
    Habt ihr mir einen Tipp, oder eine Ahnung was ich falsch gemacht habe??
    lieben Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Petra,

    sorry, daß ich mich erst jetzt melde, aber ganz viel Wasser hatte ich an meinen Kügelchen noch nicht.
    War der Espresso kalt? Ich habe diesen Beisatz erst jetzt hinzugefügt. Oder war die Flüssigkeitsmenge zu viel? Brauchte Deine Mascarpone evtl. mehr Biskuits?
    Waren sie im ganzen vielleicht zu feucht und schlecht formbar?
    Ich steh echt vor einem Rätsel.

    Ich werde die Kügelchen am Wochenende wieder machen.

    Liebe Grüße von Manu

    AntwortenLöschen