14. September 2014

Kokosnuss-Curry mit Lachs

Bei diesem Essen fällt es mir wirklich schwer, das Besteck beiseite zu legen.


Vorbereitung:
ca. 1 EL Tamarindenpaste in eine Schüssel geben und ca. 10 Minuten in 6-8 EL heißem Wasser auflösen.

3 kleine rote Chilies
1 EL ganze Koriandersamen
3 EL Öl
in einem Pfännchen anrösten bis sie knusprig sind. Alles bis auf das Öl in den Mixtopf geben.

2 fein gewürfelte Schalotten
in dem Öl goldgelb braten und in den Mixtopf geben.

1 kleines Stück Ingwer
1 kleine grüne Banane in Stücken
das Tamarindenwasser
1 EL Kurkuma-Pulver
½ EL geröstetes Asia Curry
je 1/2 TL Salz und Pfeffer
ebenfalls in den Mixtopf geben und 10-15 Sekunden/Stufe 8 durchmixen bis alles eine sämige Konsistenz hat. Anschließend 3 1/2 Minuten/100 Grad/Stufe 1 gut aufkochen.  

300 g Kokosnussmilch
dazu geben und kurz durchmixen und ggf. noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

400 g frischen Lachs in mundgerechte Sücke geschnitten
dazu geben und 4 1/2-5 Minuten 100 Grad/Linkslauf/Sanftrühstufe gar ziehen lassen und anschließend mit Reis servieren.



Kommentare:

  1. Einen Thermi hab ich zwar nicht, aber dein Rezept könnte man bestimmt auch abwandeln und unter "normalen Umständen" zubereiten. Curry und Kokos sind für mich immer eine super Kombi.
    Liebe Grüße und Happy Kommentiertag,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Da bekommt man ja direkt Hunger. :)
    Ich würde es allerdings nicht mit Lachs zubereiten, sondern mit Geflügel. Bin nicht so der Fisch-Fan. ;)
    Schaut auf jeden Fall sehr lecker aus.
    GlG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmmhhhh ... ich glaube, wenn ich hier öfter vorbei komme, dann hab ich bald 10kg mehr auf den Hüften! ;O)
    LG, Ines!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das sieht lecker aus. Hm, Fischcurry hab ich noch nie gegessen - wird mal höchste Zeit :-)
    Schönen Sonntag noch und liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
  5. Vielen dank für das schöne Rezept. ich mag Curry und Kokos sehr gern und der Lachs macht das ganze noch komplett :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Manuela, jetzt statte ich Dir einen kleinen Gegenbsuch ab, Dem Kommentiertag , sei Dank. Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Ich hänge noch etwas hinterher, war ja eine Menge beim Blogger-Kommentier-Tag :)
    Dafür bin ich im Gegenzug jetzt auch bei Dir gelandet.
    Dein Rezept sieht ganz wunderbar aus! Ich habe ja einen großen Curry-Liebhaber, der bemängelt zu selten Fisch zu bekommen - lässt sich mit dem Rezept wunderbar verbinden, vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Manuela, vielen Dank für deine leckeren Rezepte.
    Bin noch auf der Suche nach deinem gerösteten Gemüsepulver und kann es nicht finden,
    bitte helfe mir weiter!!!
    Lieben Dank und viele Grüße v. Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Renate,
      das habe ich nicht verbloggt, aber jetzt mal zu den Rezepten dazu geschrieben. Es ist ganz easy:

      Geröstetes Gemüsepulver aus 1 mach 2:

      1 P. (250 g) gefriergetrocknetes Suppengrün
      in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/Turbo mahlen.

      Eine Hälfte davon in ein Gewürzglas füllen, die andere vorsichtig in einer Pfanne ohne Fett anrösten und ebenso in einem Schraubglas aufbewahren.

      LG Manuela

      Löschen
    2. Vielen lieben Dank Manuela,

      und ein schönes Wochenende !!

      LG Renate

      Löschen