31. Juli 2013

Zucchini-Fritters mit Karotten-Meerrettich-Dip

Wenn Kartoffelpuffer einen Zwilling haben, dann sind es diese Zucchiniküchlein. Gerade jetzt im Sommer, knusprig ausgebacken, mit einem beliebigen Dip und einem frischen Salat sind sie eine Bereicherung auf meinem Küchenzettel. 


Karotten-Meerrettich-Dip:

1 fein geraspelte Karotte
1 TL Meerrettich
100 g Frischkäse
Salz & Pfeffer nach Geschmack
etwas gehackte Petersilie
Alles gut miteinander vermischen und kühl stellen.

Zutaten für 9 Zucchinifritters:

2 mittlere Zucchini
mit der Rohkostreibe auf Küchenpapier raffeln, etwas salzen, 10 Minuten ruhen lassen, mit dem Küchenpapier sanft ausdrücken und in eine Schüssel geben.

1 Schalotte, fein gewürfelt
2 Eier
3 EL Semmelmehl
1 Knoblauchzehe, durchgepreßt
80 g Schafskäse, zerkrümelt
1 kleiner Zweig Rosmarin, fein gehackt
Salz & Pfeffer,
Paprika edelsüß
dazu geben und vorsichtig miteinander vermischen.
In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen und je einen gehäuften Eßlöffel von der Masse in die Pfanne setzen. Die Unterseite 2-3 Minuten nicht zu dunkel bräunen lassen, wenden, fertig braten und auf Küchenpapier entfetten.

Die Zucchinifritter mit dem Karotten-Meerrettich-Dip und einem frischen Salat anrichten.




Kommentare:

  1. Hmmm, seeehr lecker! Und eine klasse Idee, wie ich meine Zucchini heute noch verarbeiten kann! :)

    LG, Ju von JuNi

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt total lecker , aber kann man den Käse auch weglassen ?
    Bei uns ist keiner schafs / Ziegenkäse :(

    LG
    Angie

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht lecker aus Manu. Mit dem Karotten-Meerrettich-Dip kann ich sicher keinen bei uns hinterm Ofen vorlocken, aber die Zucchinifritters stehen schon auf der Essensliste für diese Woche :). Ich kann mir vorstellen, ein Gurken-Joghurt-Minz-Dip schmeckt auch ganz gut dazu. Dann kann ich gleich meine neuen Töpfe und Pfannen von Le Creuset ausprobieren, diese hat mir mein Mann zum Geburtstag geschenkt.

    Lg Lisa


    AntwortenLöschen
  4. Mhhh.... die sehen aber lecker aus!
    Obwohl ich keine Kartoffelpuffer mag, möchte ich die unbedingt mal ausprobieren! Vielleicht erde ich ja durch das andere Gemüse eines besseren belehrt :)
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  5. Hey, die fritters hab ich auch schon gemacht:) zwar bissl anders, aber lecker, was?
    Ich folg dir gleich mal bei bl, weil du so viele leckereien hast, die ich am liebsten alle nachmachen würde!

    AntwortenLöschen