7. Oktober 2013

Zwetschgengsälz

Neulich stand meine Nachbarin mit einer Schüssel Zwetschgensegen auf meiner Terrasse "ob ich auch ein paar haben möchte". Ja klar, gerne! Wir lieben schließlich Zwetschgenkuchen mit leckeren Butter-Streuseln und einem großen Schlag Sahne, Das paßt gut, denn heuer hatte ich noch keinen gebacken.
Am Ende vom Kuchen waren noch 420 g Zwetschgen übrig. Ab damit in die Mixmaschine und leckerschmecker Zwetschgengsälz kochen! Ohne Schnickschnack aber mit Zimt und Rum. 

Und nun noch Manu's Zungenbrecher:
Zwanzig zerquetschte Zwetschgen für Zwetschgenkuchen und zwanzig zerquetschte Zwetschgen für Zwetschgengsälz sind 40 zerquetschte Zwetschgen für Zwetschgenkuchen und Zwetschgengsälz. :)


420 g entsteinte Zwetschgen
210 g Gelierzucker 2:1
1 EL Vanillezucker (selbstgemacht)
40 g Rum
miteinander vermischen und ca. 2 Stunden bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
Anschließend in dem Mixtopf geben und 6 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern.

1 Zimtstange
dazu geben, 8 1/2 Minuten/Linkslauf/Stufe 1 kochen,
Die Zimtstange entfernen und sofort in heiß ausgespülte Twist-Off-Gläser füllen und verschließen.

 

Kommentare:

  1. Zwetschgengsälz ... diesen Ausdruck kanne Ich noch nicht, beim lesen wurde mir schnell klar dass ich es doch kenne ;) Zwetschgen gehören auch zu meinen Lieblingen im Herbst, Dein Gsälz auf frischem Brioche ist bestimmt ein Träumchen ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. jedenfalls bist du schwäbin ;-)

    AntwortenLöschen