25. Mai 2013

Marmorkuchen

Marmorkuchen erinnert an Kindheit. Er ist nichts Ausgefallenes, nichts Aufwändiges, einfach nur ein Klassiker und trotzdem immer wieder super lecker.
Dieses Rezept backe ich schon so lange wie meine Kinder alt sind. Heute habe ich ihn das erste Mal im Thermomix gerührt und ich bin voll zufrieden mit dem Ergebnis.
Da ich inzwischen eine größere Guglhupfform habe mußte ich die Zutaten entsprechend aufdoppeln. Die Originalmenge schreibe ich in Klammern dahinter.


Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Die Guglhupfform einfetten und entweder mit Mehl oder Semmelbrösel ausstreuen.

90 g Mandeln oder Nüsse (60)
120 g weiße Couverture in Calletsform oder weiße Schokolade (80)
in den Mixtopf geben, 8 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern und umfüllen.

300 g weiche Butter (200)
2 EL selbstgemachten Vanillezucker (1 P.)
1 Prise Salz
150 g Zucker (100)
in den Mixtopf geben und 1 Minute 30 Sekunden/Stufe 5 schaumig rühren. Zwischendurch ein- bis zweimal anhalten und die Masse vom Rand nach unten schieben.

Den TM auf Stufe 4 stellen und durch die Deckelöffnung nach und nach

5 Eier Größe M in Zimmertemperatur (4)
einrühren lassen. Dabei jedes Ei einzeln einrühren bevor das nächste dazu kommt.

110 g Milch (75)
270 g Mehl (175)
1 P. Backpulver
zerkleinerte Schokoladen- und Nußmasse
Dazu  wiegen und 40 Sekunden/Stufe 4 unterrühren. Zwischendurch ein- bis zweimal anhalten und die Masse vom Rand nach unten schieben damit sich alles gut vermengt.

Ca. 2/3 des Teiges in die Backform einfüllen.

3 EL dunkles Kakaopulver
3 EL Rum
zur restlichen Masse in den Topf geben, 15 Sekunden/Stufe 4 vermischen.

Den Schokoladenteig auf den hellen Teig geben und einmal mit einer Gabel in spiralförmigen Bewegungen durch den Teig fahren.

Den Kuchen 55 Minuten backen, 5 Minuten ausdampfen lassen, stürzen und völlig auskühlen lassen.
Mit Puderzucker bestäuben oder einem Guß nach Wahl überziehen.



Kommentare:

  1. Wo war dein blog bis jetzt versteckt??? Wie schön, daß ich dich jetzt entdeckt hab. Jetzt werd ich mich mal durch deine Thermomix-Rezepte schmökern!!! der Marmorkuchen sieht ja schon mal super aus!
    Liebe Grüsse aus dem saukalten Österreich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,

      seit über einem Jahr auf dieser Welle. :)
      Viel Spaß beim stöbern.

      LG Manu

      Löschen
  2. Die guten alten einfachen Rezepte sind manchmal die Besten und Dauerbrenner. Bei uns ist auch ein einfacher Sandkuchen sehr beliebt :)
    Und die Kinder können besser mithelfen.

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du Recht Sandra und jetzt wo Du es sagst - ich hab auch schon ewig keinen Sandkuchen mehr gebacken. Meinen hatte ich damals immer aufgeschnitten und gefüllt.
      Da muß ich demnächst doch direkt mal meine Zettelwirtschaft durch stöben. ;)

      LG Manu

      Löschen
  3. Der sieht ja wunderschön aus, und bestimmt schmeckt er auch genauso lecker!!

    Ich habe eine Frage an dich, was für eine Gugelhupfform verwendest du?
    Ich bin auf der Suche nach einer neuen Form, meine alte (Silicon) ist in den Müll gewandert...habe irgendwie ein bisschen Angst vor einer neuen, die den Kuchen nicht mehr 'loslässt'.

    Vielen Dank!

    Liebe GrüßLe
    Lucia Luz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lucia,

      das ist eine schnitt- und kratzfeste Guglhupfform von Oetker. Das Material ist Profi-Email mit Antihaftversiegelung.
      Ich hatte noch nie Probleme daß mein Kuchen hängen bleibt. Die Form wird dünn eingebuttert und mit etwas Mehl bestäubt. Überschüssiges Mehl klopfe ich kopfüber wieder aus.
      Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, laß ich ihn ca. 5 Minuten ausdampfen. Dann wird er gestürzt und ich gebe dem Dampf Zeit nach oben in die Form zu steigen. Schon nach 2-3 Minuten macht es plopp und der Kuchen ist aus der Form.
      Mit Silikonformen habe ich gar keine Erfahrung.
      Ich wünsche Dir viel Erfolg auf der Suche nach Deiner Backform.

      Liebe Grüße von Manuela

      Löschen
    2. Vielen Dank, für deine schnelle Antwort!
      Hab heute noch ein bisschen im großen www. nach Infos gesucht,
      und doch sehr oft auf die Form die du verwendest gestoßen.
      Werde nächste Woche mal im Geschäft vor Ort eine in Augenschein nehmen.

      Liebe GrüßLe, großes Lob an deinen mit viel Liebe geschriebenen Blog!
      Lucia

      Löschen