30. Mai 2013

Himbeer-Roulade

Sahnige Quark-Füllung mit frischen duftenden Erd- oder Himbeeren, eingebettet in eine flaumige Hülle - wer kann da schon nein sagen?


Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Vorbereitung:
90 g Mehl
30 g Speisestärke
1 TL Backpulver
in eine Schüssel sieben

Ein Küchentuch auslegen und mit Zucker bestreuen.

Rühraufsatz aufsetzen

4 Eier
1 EL selbstgemachten Vanillezucker
160 g Zucker
in den Mixtopf geben und 7 Minuten/37 Grad/Stufe 3 schaumig rühren.


Die Mehlmischung dazu geben und 20 Sekunden/Stufe 2 unterrühren.

Den Teig auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech streichen und ca. 12 Minuten hell backen.

Den Biskuit sofort auf das vorbereitete Küchentuch stürzen, mit dem Küchentuch so heiß wie möglich aufrollen und vollständig auskühlen lassen.

250 g Schlagsahne mit 1 EL selbstgemachter Vanillezucker steif schlagen und 160 g Quark darunter rühren.
Puderzucker zum bestäuben
Den ausgekühlten Biskuit entrollen, die Quark-Sahnemischung aufstreichen, 125 g frische Himbeeren darüber verteilen und wieder aufrollen.
Bis zum Verzehr kühl stellen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.


Kommentare:

  1. Bisquitroladen sind was tolles. Meine Mutter hat nur seit jeher Angst, dass der Teig bricht und so habe ich sie auch... Aber vielleicht klappt es ja mit deinem Rezept! Dankeschön!
    LG Amelie

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin begeister :) rückzukoppeln gemacht und Super lecker und schön erfrischend durch den Quark - gibt's bestimmt öfter

    AntwortenLöschen
  3. das genialste Rouladenrezept überhaupt .... die erste Bisquitroulade bei der ich keine Angst habe das sie bricht ... ich habe sie inzwischen schon mit ganz unterschiedlichen Füllungen gemacht ... immer wieder ein Hochgenuss ....

    Lieber Gruss
    Elke

    AntwortenLöschen