1. Juni 2013

Ausprobiert: Puddinghörnchen

Sind süße Stückle nicht was Feines? Dabei ist es ganz egal ob es Hefeschnecken, Plunderteilchen oder Croissants sind. Und wenn sie auch noch mit Vanillepudding gefüllt sind, dann mein Glück perfekt.
Das Rezept ihrer schnellen, soften Pudding-Hörnchen hat Slava im letztem Jahr verbloggt und "dem Regen sei Dank", heute habe ich sie ausprobiert. Für die Füllung habe einen selbstgemachten Vanillepudding gekocht.
Fazit: die Hörnchen sind richtig, richtig lecker!


500 g Milch
3 Eigelb
1 Prise Salz
4 EL Zucker
Inhalt 1 Vanilleschote oder gemahlene Vanille
40 g Speisestärke
in den Mixtopf geben, kurz auf Stufe 2 verrühren und 5-6 Minuten/100 Grad/Stufe 2 zu einem dicken Pudding kochen. Der Pudding sollte mindestens 2 Minuten auf 100 Grad laufen, ggf. noch etwas Zeit dazu geben je nach Kältegrad der Milch.
Umfüllen und mit Frischhaltefolie bedeckt abkühlen lassen.

Mixtopf spülen und den Backoden auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

250 ml Milch
in den Mixtopf wiegen und 2 Minuten/ 37 Grad/Stufe 1 erwärmen.

1/2 Würfel Hefe
4 EL Zucker
Dazu geben, weitere 2 Minuten/ 37 Grad/Stufe 1 erwärmen bis sich die Hefe aufgelöst hat.

500 g Mehl (550er)
1 Prise Salz
1 P. Backpulver
1 Eigelb
100 ml neutrales Öl (Margarine geht auch)
in den Topf wiegen und 3 Minuten/Teigstufe verkneten.

Den Teig mit wenig geölten Händen entnehmen, zu einer Rolle formen und in 8-10 gleichgroße Stücke teilen. Jedes Stück länglich ausrollen, wie auf dem Foto einschneiden, mit Pudding füllen, von der Puddingseite her aufrollen. Nachdem ich den Pudding einmal eingeschlagen habe drücke ich die Enden etwas zusammen damit die Füllung nicht heraus läuft.
Dann lege ich die fertigen Hörnchen auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backgitter, verkleppere 1 Eigelb mit etwas Sahne und bestreiche sie damit und bestreue sie mit gehackten Mandeln oder Mandelbättchen.

In 12 - 15 Minuten nicht zu dunkel backen. Bei meinem Herd waren sie in 12 Minuten genau richtig.

In 4 Stück habe ich etwas selbstgemachten Eierlikör unter die Puddingmasse gerührt...hmmmmmmm







Kommentare:

  1. Wie schön Du das wieder gemacht hast! Hat dir der Pudding gereicht? Mir war es viel zu wenig. .. Hab dann noch einen Becher Schmand unter den fertigen Pudding gerührt. ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir liebe Sonja.
      Der Pudding hat mir für 10 Hörnchen gereicht.
      Habe heute abend wieder ein Blech voll gemacht und wieder ist der Pudding genau aufgegangen.
      LG Manu

      Löschen
    2. Liebe Manuela, ich habe die Hörnchen gerade gemacht, es hat alles super funktioniert. Aber, wie wird der Teig so schön gelb? ;-)) Bei mir wird Hefeteig immer eher heller .... freu mich auf eine rasche Antwort. lg Johanna

      Löschen
    3. Hallo Johanna,
      hm, so sonderlich gelb finde ich meinen Teig gar nicht. Entweder liegt es am Eigelb oder an der Kameraeinstellung.
      LG Manuela

      Löschen
  2. Das sieht oberlecker aus. Danke für das Rezept :)
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  3. So eins hätte ich jetzt gerne, die sehen wirklich superköstlich aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und dazu ne tasse kaffee ;-)

      Löschen
  4. Hallo, hat jemand eine Ahnung, warum mein Profilbild nicht angezeigt wird. Das kommt in letzter Zeit öfters vor.
    Vielen Dank schon mal im voraus :)
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Puddinghörnchen toll, weil man sie auch noch backen kann, wenn der Kaffeebesuch sich gerade angekündigt hat. Allerdings ist mir ein "normaler" Hefeteig, der gehen muss lieber. Ich finde, dass man vom dem Backpulver-Hefeteig so "stumpfe Zähne" (kennt Ihr das?) bekommt.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Manu,

    bin durch Zufall auf deine wunderschöne Seite gekommen - herzlichen Glückwunsch. Die Puddinghörnchen werde ich baldmöglichst ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Tegi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Manu!

    Wow - diese Teilchen sehen ja unheimlich lecker aus! Die Optik traumhaft - perfekt wie du das hingekriegt hast - absolut toll! Das muss ich ausprobieren!

    Liebe Grüße!
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das ist eine schöne Idee. Jetzt hätte ich bitte gerne sofort so ein Puddingteilchen. Mjam. :)

    AntwortenLöschen
  9. Die sind mhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh.,oberlecker

    AntwortenLöschen
  10. Uiuiui! Da kann ich nicht widerstehen... Die werden bei nächster Gelegenheit ausprobiert! LG!

    AntwortenLöschen
  11. Mir laeuft gerade das Wasser im Mund zusammen. Vielen Dank fuer das Rezept :)
    Schottische Gruesse
    Shippy

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe die gestern ausprobiert und zur Hälfte noch Vollkornweizenmehl hinzugemischt. Sie sind ober-lecker geworden und abends waren sie schon Geschichte. Danke für das Rezept.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Ich hab dich kopiert ;) schau mal auf meinem Blog vorbei ... die Dinger machen süchtig, meine Familie ist begeistert.

    Danke für´s Rezept liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Die sehen megalecker aus, muss ich unbedingt auch mal probieren.

    AntwortenLöschen
  15. Kurze nachfrage, der Hefeteig muss nicht gehen, Triebmittel ist das Backpulver?

    AntwortenLöschen
  16. Guten Abend liebe Manu,

    durch Zufall bin ich auf Deinem Blog gelandet und habe ihn bis zum Anfang mit Begeisterung gelesen und ich kann Dir zu Deinen tollen Rezepturen und vor allem auch den dazugehörigen Bildern herzlichst gratulieren.
    Da ich ebenfalls TM31-Besitzerin bin, werde ich ganz sicher sehr viele Deiner Rezepte nachkochen bzw. nachbacken.

    Ich habe das Rezept des Marzipanlikörs gelesen und Dir dort auch eine Frage dazu gestellt. Ich wäre sehr froh, wenn Du mir diese Frage beantworten würdest. Vielleicht gelingt er mich auch noch !!!

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß und noch einen gemütlichen Abend wünscht Dir

    Renate aus dem Tirolerland

    AntwortenLöschen
  17. Hach, die werde ich morgen wohl mal nachbacken. Sehen die gut aus!

    AntwortenLöschen
  18. Die sehen wirklich traumhaft aus! Kommen sofort auf die ToDo-Liste :D

    AntwortenLöschen
  19. Tolles Rezept, ich habe sie heute nachgemacht und bin begeistert.

    AntwortenLöschen
  20. Wow, die sehen ja perfekt aus! Wird gemerkt!

    AntwortenLöschen
  21. Ich hab das Bild gesehen und musste die Hörnchen gleich nachmachen. Leider hatte ich nicht so viel Milch für den Pudding, habe dafür Marmelade genommen und weil sie gut geschmeckt haben, habe ich am nächsten Tag noch eine pikante Variante mit Schafkäse, Kräuter und Knoblauch gemacht. Dafür habe ich beim Teig nur 1EL Zucker genommen.
    Danke für das super Rezept, mach ich jetzt öfter.
    Lieben Gruß Karin

    AntwortenLöschen
  22. auch bei mir sind sie angekommen... tolles Rezept geht super schnell und ist super lecker... danke.
    liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  23. Habe heute die leckeren Hörnchen gebacken. Und muss sagen - die sind soooo lecker !!!
    DANKE für das tolle Rezept.
    Ich habe die Füllung aus Vanillepudding gemacht - hatte keine Stärke und Vanillepulver im Haus.

    AntwortenLöschen
  24. Kann man sie einen Tag im Voraus backen oder halten sie sich nicht so gut?
    Klingt übrigens oberlecker!!!

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Manu :-)
    Dank FB bin ich hier gelandet - Traumhaft kann ich nur sagen. Kannst Du mir nur sagen ob es unbedingt 550er Mehl sein muss??
    LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carola,
      nein muß nicht. Ich hatte kein anderes im Haus. ;)

      LG Manuela

      Löschen
    2. super, dann leg ich los - Pudding kocht schon. Vielen lieben Dank.
      Carola

      Löschen
  26. Welches neutrales Öl nimmst Du? LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      entweder Sonnenblumeöl oder Distelöl - je nachdem was ich gerade zu Hause habe.
      Hatte auch schon Rapsöl verwendet aber das schmeckt mir zu sehr raus.
      Welches Öl man wie heraus schmeckt ist aber auch immer persönlicher Gusto.
      LG Manuela

      Löschen
  27. Hallo Manu, kann ich die Hörnchen vorbereiten und am nächsten morgen erst backen?

    AntwortenLöschen
  28. Hallo, muss sagen die sind sehr lecker nur wurde bei mir der Pudding nicht richtig fest. Werde das nächste mal einfach den Schmetterling nehmen und auch mehr Stärke aber geschmacklich einfach genial

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....manchmal hilft es auch schon wenn man den Pudding noch 1-2 Minuten länger kochen läßt.
      Die Garzeit ist immer abhängig vom Kältegrad der Milch.

      LG Manuela

      Löschen
  29. Ich hab sie auch gerade im Backofen und mir ist noch was viel blöderes passiert !!!!
    Man sollte vorher noch mal in die Backanleitung schauen........ich hab den Teig falschherum eingeschnitten !!! Hach ja........... dann gibts diese Tage den nächsten Versuch damit auch die Optik stimmt ........ lach.

    Liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lach, geschmeckt hat's sicherlich trotzdem. ;)
      Dann waren Deine Röllchen also mit Längsstreifen. Man sagt das ist vorteilhafter für die Figur. :D

      LG Manuela

      Löschen
  30. Hallo. Habe die Hörnchen heute abend gebacken. Wollte fragen ob man sie auch einfrieren kann oder bekommt das dem Pudding nicht gut?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich kein Fan von eingefrorenen Sachen bin kann ich auf Deine Frage leider nur ein Schulterzucken geben. Sorry.
      Aber vielleicht hat das ja einer schon ausprobiert und meldet sich noch zu Wort?

      LG Manuela

      Löschen
  31. Hallo,
    Wow die sehen so lecker aus.
    Ich hab leider keine frischhefe im haus, funktioniert es auch mit trockener?
    Würde sie gerne sofort machen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es zwar selbst noch nicht probiert da ich immer nur frische Hefe verarbeite, aber ein Versuch wäre es wert. Alle anderen Gebäcke gehen schließlich auch mit Trockenhefe wie man sonst so liest.
      Viel Erfolg und vielleicht kannst Du mal kurz Feedback geben ob es geklappt hat?

      LG Manuela

      Löschen