20. April 2014

Erfolgreiches Experiment: Ostereier im TM31 färben

Ehrlich gesagt ist Ostern schon eine ganze Weile nicht mehr so mein Ding. Warum, kann ich nicht genau sagen. Als die Kinder noch klein waren, war es noch spannend. Lange vor Ostern haben wir damals gebastelt. Es wurden Eier ausgepustet damit sie für den Osterstrauch aus Birkenzweigen bunt angemalt werden konnten, die Fenster wurden mit übergroßen selbstgebastelten Fensterbildern aus Tonkarton geschmückt, ich liebte es für die Kinder Hefehäschen oder Hefekränzchen zu fertigen und den Tisch fürs Familienfrühstück zu gestalten.
Heute bringt uns ein frischer Tulpenstrauß frühlingshafte Stimmung auf den Tisch und ich habe einen Hefekranz gebacken. Später werden wir noch zu unseren Freunden fahren um gemeinsam den Osterbraten zu bereiten.

Und da ich finde daß Eierfärben auf Ostern genauso einstimmt wie Plätzchenbacken vor Weihnachten, habe ich auch ein paar Eier gefärbt.


Schon eine ganze Weile kursieren Ostereier-Rezepte durch die Thermomix-Facebookgruppen. Für Kinder finde ich diese Machart jetzt nicht so spannend. Für mich schon eher, denn so hab ich mit einem Schwung alle Eier gefärbt die ich brauche.

Und so hab ich es gemacht:

In 5 Gefrierbeutel (1 l Fassungsvermögen) gebe ich jeweils

- drei rohe Eier (Größe M)
- eine Färbetablette
- 2 EL Essig
- 300 g warmes Wasser

Diese Beutelchen mit einem Knoten verschließen und in den Varoma legen.

Den Mixtopf mit 1 l Wasser befüllen, verschließen und 30 Minuten/Varoma/Stufe 1 kochen.

Die Beutel im Spülbecken aufschneiden, Flüssigkeit abgießen und die Eier kurz unter kaltem Wasser abspülen.
Sind die Eier abgekühlt reibe ich sie noch mit einem Stückchen Speckschwarte ab damit sie einen schönen Glanz bekommen.



Das Tütchen mit den grünen Eiern habe ich nach 26 Minuten heraus genommen. Diese sind, wie man sieht, wunderbar wachsweich geworden.



Kommentare:

  1. Hallo Manuela,
    das ist ja supergenial!! Hoffentlich vergesse ich es bis zum nächsten Jahr nicht, dass du hier die Anleitung zum Eierfärben im Thermomix gespostet hast.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee, werde ich nächstes Jahr auf jeden Fall ausprobieren, danke für den Tip.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  3. Ist ja super!!
    Hab den Link eben auf FB gefunden....werde das diese Jahr sicherlich ausprobieren!!
    LG
    Simone

    AntwortenLöschen