29. Juli 2012

Ausprobiert: Käse-Schinken-Pfannkuchen



Das Originalrezept ist für 6 Personen angedacht, ich habe die Menge für uns halbiert.

Backofen auf 225 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

150 g Emmentaler in Stücken
in den Mixtopf geben und 5 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern.

100 g Mehl
250 g Milch
4 Eier
1/2 TL Salz
dazu geben und 10 Sekunden/Stufe 4 verrühren.

150 g roher Schinken in Streifen (das Originalrezept verwendet gekochten Schinken)
zugeben und 7 Sekunden/Stufe 2,5 unterrühren.

Die Masse auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech verteilen und auf der mittleren Schiene 15-20 Minuten backen.

Die Backfolie mit Inhalt vom Blech auf die Arbeitsfläche ziehen.

100 g Frischkäse
auf den heißen Pfannkuchen streichen

einige Blätter Basilikum in Streifen geschnitten (ist im Rezeptheft nicht vorgesehen)
darüber streuen, der Länge nach aufrollen und zum Servieren in 2 cm breite Scheiben schneiden.

Aus den Finessen 3/2012

Fazit: sehr schnelles und vor allem leckeres Gericht

Kommentare:

  1. Diese habe ich schon mehrfach gemacht, kommen immer super an und schmecken sagenhaft lecker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und vor allem geht das fix, gell?
      An dem Tag wollte ich eigentlich Flädlesupp machen, aber dann sind mir die Pfannkuchenrollen eingefallen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. bei dir muß ich mich immer wiederholen-das sieht mal wieder super lecker aus-!!!
    und es wird morgen direkt ausprobiert.dazu werde ich dann einen grünen salat machen.
    danke für den leckeren rezepttip und liebe grüsse aus köln-holweide
    dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Dagmar! :)
      Und wie haben sie Euch geschmeckt?
      Ich hatte auch einen grünen Salat dazu - ganz frisch aus dem Garten.

      Sonnige Grüße von Manu

      Löschen
  3. Bei mir gabs die heute Abend ...danke war total lecker !!!! WIrd öfters gemacht :-)
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      bei uns gab es die mit Sicherheit auch nicht zum letzten Mal. Und die Zutaten dafür hat man eigentlich fast immer im Haus.
      Ich werde sie als nächstes mal mit einer Pilzfüllung probieren.

      LG Manu

      Löschen
  4. Hallo Manuela,

    das Rezept ist für mich als frisch "verkronte" :-) gerade richtig!
    Zutaten habe ich im Haus und es ist ein "zahnfreundliches" Essen.
    Danke für das Einstellen!
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gaby,
      freut mich wenn es Dir gefällt.
      Ich finde man kann es auch toll variieren. Habe schon mit verschiedenen Frischkäsesorten und Zutaten experimentiert. Mein Top-Favorit ist Parmaschinken und Rucola.

      LG und schöne besinnliche Weihnachtstage!

      Löschen
  5. ganz toll Manu!! hättest Du auch ein Rezept für Apfelradln (Apfelscheiben in Pfannkuchenteig?) ich weiß wie man sie macht habe aber die Mengen grad nicht im Kopf weil ich immer alles 'frei Schnauze' mache (außer Kuchen und Torten). Nun will meine Canadische Freundin soo gerne das Rezept...würde dieser (Dein obiger) Pfannkuchenteig sich eignen dafür??
    Sollen ja keine Eierkuchen (Omlettes) sein sondern eher ein 'Palatschinkenteig' ;)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      mein Grundrezept für Palatschinken geht so:

      2 Eier
      Salz
      1 EL Öl (mit neutralem Geschmack)
      200 g Mehl
      400 ml Milch

      alles gut zusammenrühren und 15 Minuten stehen lassen damit der Teig quellen kann. Mit einem Schöpflöffel in eine mit wenig Öl erhitzte Pfanne gießen, gleichmäßig verlaufen lassen. Mir reichen zum backen pro Pfannkuchen 1 TL Öl.
      Ich bekomme 10 Palatschinken aus der Masse heraus. Ist aber immer abhängig von der Größes des Schöpfers und der Pfanne. :)

      LG Manuela

      Löschen
  6. hihihi...ich bin auch eine frisch 'verkronte' :-)))

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Manu,kann man das auch kalt essen????? zb. als kleinen Partysnack????

    AntwortenLöschen
  8. Super lecker! Vielen Dank Manu :)
    Und ja Christina - ich würde es auch kalt essen (vllt. etwas kleinere Röllchen herstellen, damit sie besser in den Mund passen ;) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,vielen Dank für Deinen Tip :-)
      Gruß Christina

      Löschen
  9. Habe das Rezept heut ausprobiert. Leider gelang es mir nicht��. Meine Frage nun: Man backt die Füllung ja im Blech und diese ist bei mir zienämlich dick und richtig fest geworden. Ich hab sie dann mit Mühe und Not halbiert und auf die Pfannkuchen verteilt und zusammengerollt. Wie geht man normalerweiße vor? Die Pfannkuchen auf die Masse und dann rollen?

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Lisa,
    welche Füllung meinst Du?
    Der blechgroße, mit allen Zutaten (auch Käse und Schinken) gerührte Pfannkuchenteig, wird nach dem Backen nur noch mit Frischkäse bestrichen.
    Ich bin etwas ratlos. Habe die Rolle gefühlte 341 Mal gebacken und die Teigmasse war noch nie fest, sondern schön flüssig damit man sie auf dem Blech noch gut is in alle Ecken verteilen kann bevor sie gebacken wird.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hab ichs glaub falsch gemacht:D
      Musste man den Pfannkuchen mit in Ofen tun?

      Löschen
    2. Hallo Lisa,
      sämtliche Zutaten bis auf den Frischkäse SIND der Pfannkuchen.
      Du zerkleinerst, wie im Rezept beschrieben, erst den Käse. Gibst dazu die Milch, Mehl, Eier und Salz hinzu, vermischst alles kurz und rührst zum Schluß noch den Schinken unter.
      Diese Masse ergibt den Pfannkuchen wenn Du ihn auf das Blech gibst und gebacken hast.
      Diesen gebackenen Teig streicht Du dann nur noch dünn mit dem Frischkäse ein.
      Auf ein Neues! Das wird schon.
      LG Manuela

      Löschen
  11. Liebe Manuela! Wieviel Rollen ergibt ein Rezept ungefähr? LG Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regina,
      das Rezept ergibt nur eine Rolle.
      Wieviel Scheiben Du heraus bekommst, kommt darauf an, wie breit Du sie schneidest. Ich schneide so ca.14-16 Stück heraus.
      Liebe Grüße
      Manuela

      Löschen