29. Januar 2013

Kartoffel - Quiche mit Sauerkraut

Das tolle Knollenrezept stammt aus meinem Kochbuch "Das große Kartoffel-Kochbuch" von essen&trinken.
Ich habe es minimal geändert. Das Originalrezept sieht 200 g durchwachsenen Speck vor, 100 g schienen mir ausreichend.
Um die Vorbereitungszeit nach dem Arbeitstag zu verkürzen habe ich die Kartoffeln dieses Mal schon am Vorabend vorgegart.


100 g Gouda in Stücken
in den Topf geben und 4 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern.

600 g Wasser
in den Mixtopf füllen

700 g mehlig kochende Kartoffeln
in das Garkörbchen legen und 30 Minuten/100 Grad/Stufe 2 garen. Mixtopf ausspülen.

Die Kartoffeln abkühlen lassen und pellen.
Die Hälfte davon in Scheiben schneiden und zur Seite stellen.

Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

30 g Butter in den Topf wiegen und 1 Minute/10 Grad schmelzen.

restliche Kartoffeln
140 g Mehl
1 1/4 TL Salz
Pfeffer
Abrieb von der Muskatnuß
zur geschmolzenen Butter geben und 15 Sekunden/Stufe 2 vermengen.
Den Teig in eine gefettete Quicheform geben, einen Rand formen, leicht andrücken und auf dem Boden des Backofens 15 Minuten vorgaren..

100 g Baconwürfel
in den Mixtopf wiegen und 3 1/2 Minuten/Varoma/Stufe 1 auslassen.

300 g frisches Sauerkraut ohne Flüssigkeit (z.B. Rödels Frischsauerkraut)
1/2 TL gemahlenen Kümmel (wer mag nimmt ganzen, ich mag nicht)
Pfeffer & Salz
dazu geben und 3 Minuten/Varoma/Linkslauf/Stufe 1 garen, anschließend etwas abkühlen lassen.

250 g Schmand
1 Eigelb
dazu geben und 15 Sekunden/Linkslauf/Stufe 1 vermengen.

Die Masseauf den vorgebackenen Boden geben, die Kartoffelscheiben darauf verteilen und mit dem Käse bestreut weitere 15 Minuten auf der 2. Einschubleiste goldgelb überbacken.

Mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.



Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manu
    Der Auflauf war sehr lecker, werde ihn wieder machen.
    Gruß Irmi

    AntwortenLöschen