3. März 2013

Eierschecke

Quarkkuchen gibt es in Sachsen in vielen Varianten: auf Rührteig, auf Hefeteig, mit Schokoladenguß, mit Rosinen, mit Mandeln, mit Blaubeeren oder einfach nur mit Eiern, mit Butter- oder Schokoladenstreuseln oder wie die Eierschecke, mit einer luftigen Eiercreme über der sahnigen Quarkmasse.



Für den Vanillepudding:
500 g Milch
2 Eigelb
50 g Zucker
1 Prise Salz
35 g Speisestärke
1 Msp. gem. Vanille
in den Mixtopf geben und 7 Minuten/90 Grad/Stufe 3 kochen. Etwas abkühlen lassen.

120 g Butter
4 Eigelb
2 EL Weinbrand
dazu geben und 30 Sekunden/Stufe 4 unterrühren. Den Pudding in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Für den Teig:
200 g Mehl
130 g Butter
50 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
in den Mixtopf geben und 40 Sekunden/Stufe 4 zu einem Teig verarbeiten.

Auf das mit Backfolie ausgelegte Backgitter einen eckigen Rahmen 26x26 cm aufstellen und den Teig als Boden hineindrücken.

Für die Quarkmasse:
500 g Quark
100 g zimmerwarme Butter
200 g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 Eier
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale
in den Mixtopf geben und  40 Sekunden/Stufe 4 verrühren.

Für die Eierschecke:
4 Eiweiß nicht zu steif schlagen, vorsichtig mit dem abgekühlten Pudding zu einer gleichmäßigen Masse verrühren und auf die Quarkmasse streichen.

Im vorgeheizten Ofen 50 bis 60 Minuten backen.
Anschließend noch 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen und erst aus der Springform lösen wenn der Kuchen erkaltet ist.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Manuela,
    hört sich ja super lecker an, aber auch super viel Hüftgold :-)
    Schönen Sonntag
    Myriam

    AntwortenLöschen
  2. deine Eierschecke sieht einfach wundervoll aus!! meine Mama hat am kommenden Donnerstag Geburtstag und sie hat sich eine Eierschecke gewünscht! da kann ich mir hier schon mal Appetit holen:-) Käsekuchen in jeglicher Form mag ich übrigens auch sehr gerne, die Eierschecke ist aber einfach noch mal was ganz anderes und wirklich herausragend lecker!! jetzt habe ich dein Bild so lange angeschaut dass ich so gerne ein großes Stück davon hätte :'( ;-)

    liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Kann ich den auch in einer "normalen" Springform backen??

    AntwortenLöschen