3. März 2013

Hähnchenbrust in Schinkenhülle auf Weißweinpilzen

Kennt Ihr das auch? Man sieht ein Foto von einem Gericht und schon vom ersten Blick an ist das Rezept abgeschrieben. Das geht mir oft so! Dabei kann das Rezept gar nichts dafür. Ich sollte Besserung geloben und mich von Vorurteilen frei machen.
Das Rezept "Hähnchenbrust in Schinkenhülle auf Weißweinpilzen" aus dem Kochbuch "Varoma himmlisch genießen" ist so eins.
Zum Glück gibt es aber unseren Kochworkshop. Und zum Glück hat sich meine Lieblingsthermonixe dieses Rezept für uns ausgesucht. Denn als wir es am Donnerstag nachgekocht hatten, fand ich es so oberübermegalecker daß ich sofort wußte was es heute bei uns zu essen gibt.
Für uns zwei habe ich die Mengen halbiert bzw. angepaßt und das Rezept wenig modifiziert.


Vorbereitung:
300 g Kartoffeln schälen, vierteln und in das Garkörbchen füllen
200 g braune Champignons in Scheiben schneiden
2 Hähnchenbrustfilets der Länge nach teilen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Originalrezept läßt die Filets im Ganzen.

8 Scheiben rohen Frühstücksspeck
Jeweils ein Filetstück in 2 Scheiben Frühstücksspeck einwickeln und in den Varoma legen.

2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
in den Mixtopf geben und 3 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.

1 Zweig Rosmarin
20 g Butter
dazu geben und 3 Minuten/Varoma/Linkslauf/Stufe 1 andämpfen.

400 g Wasser
1/2 EL Hähnchen-Würz-Paste (1 Würfel Gemüsebrühe)

1/2 EL Suppengrundstock
200 g Weißwein (Chardonnay)
dazu geben, Garkörbchen einhängen, Varoma aufsetzen und 18 Minuten/Varoma/Sufe 2 garen.

Die Champions zu den Hähnchenbrustfilets im Varoma verteilen und weitere 12 Minuten/Varoma/Sufe 2 fertig garen.

Die Kartoffeln umfüllen und warm stellen, der Varomainhalt kann bis zur Fertigstellung der Sauce auf dem Mixtopf warm gehalten werden.

Den Mixtopf über das Garkörbchen leeren, dabei die Garflüssigkeit auffangen.

Für die Sauce:
1 kleine Handvoll Petersilie
in den Mixtopf geben und 3 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern.

300 g Garflüssigkeit (Rest friere ich ein)
70 g Weißwein (Chardonnay)
15 g Speisestärke
50 g Sahne
je eine Prise Salz, Pfeffer und Kurkuma
dazu geben, Varoma aufsetzen und 2 1/2 Minuten/100 Grad/Stufe 2 aufkochen.

Alles zusammen anrichten und mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

Wenn ich mir die Pilze auf dem Foto so anschaue erstaunt es mich immer wieder wie frisch das Gemüse aussieht, nachdem es aus dem Varoma kommt.

Kommentare:

  1. Hallo, was ist den Suppengrundstock?
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela,

      Suppengrundstock ist eine mehr oder weniger zerkleinerte Masse die aus Wurzelgemüse, Kräuter und Salz besteht.

      LG Manuela

      Löschen