24. März 2013

Geschnetzeltes unter Rösti-Kruste


Vorbereitung:
- 1 Zwiebel fein würfeln
- 70 g geräucherten durchwachsenen Speck fein würfeln
- 500 g Schweinefleisch aus der Oberschale trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden
- 350 g Egerlinge putzen und in Stücke schneiden
- 1/2 Bund Petersilie hacken
- 500 g mehlige Kartoffeln schälen

40 g mittelalten Gouda
40 g Appenzeller
in den Mixtopf geben, 4 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern und umfüllen.

500 g Wasser in den Mixtopf füllen, Garkörbchen einhängen.
250 g Kartoffeln in Stücken einwiegen und 30 Minuten/100 Grad/ Stufe 1 garen.

In der Zwischenzeit:

1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin kräftig anbraten. Umfüllen und gut mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Speck in 1 EL Butterschmalz ausbraten.

Zwiebel
Egerlinge
dazu geben und 4 Minuten mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Muskatnuss würzen.

150 g Sahne
2 EL Creme Fraiche dazu geben und 5 Minuten köcheln lassen.

Die Petersilie und das Fleisch darunter rühren und alles in eine mit Butter ausgestrichene Auflaufform geben.

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.

Das Kochwasser aus dem Mixtopf leeren.

250 g gekochte Kartoffeln
250 g rohe Kartoffeln in Stücken
50 g Kartoffelstärke
1 Ei
1 TL Salz
in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Die Kartoffelmasse zu einer flachen Platte drücken und über die Fleisch-Pilz-Mischung in die Auflauform legen, mit dem Käse bestreuen und 45-50 Minuten goldgelb überbacken.



Kommentare:

  1. Hallo Manu,
    ich bin ganz begeistert von deinem Blog! Seit neuestem bin ich stolze TM31-Besitzerin und immer auf der Suche nach leckeren Rezepten.
    Beider habe ich schon viiiieeele gesehen, die ich unbedingt ausprobieren muss und werde.
    Herzliche Grüße
    Tanja
    Auf meinem Blog gibt's was ganz anderes ;)
    www.stempelfix.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,

    habe am Wochenende das Geschnetzelte unter der Rösti-Kruste zubereitet. Ich hatte noch Kalbfleisch übrig, so dass ich das Schweinefleisch durch Kalbfleisch ersetzt habe. Es hat uns ganz vorzüglich geschmeckt. Weiter so!

    AntwortenLöschen