8. Oktober 2012

Gyrossuppe



für 2 -3 Personen

3 Zwiebeln in Ringe geschnitten
in etwas Butterschmalz goldbraun rösten.

300 g eingelegtes Gyros
ringsum gut anbraten und abkühlen lassen.

Zwiebeln und Gyros in eine Schüssel umfüllen,

1 Becher Sahne
dazu gießen, gekühlt und zugedeckt am besten über Nacht ziehen lassen.

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
in den Mixtopf geben und 3 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.

10 g Öl
dazu geben und 3 1/2 Minuten/Varoma/Stufe 1 andämpfen.

Gyrosfleisch mit der Sahne
je 1/2 grüne, gelbe und rote Paprika klein gewürfelt
200 g Kartoffeln klein gewürfelt
450 g Wasser
2 EL Brühpulver
20 g Tomatenmark
1 TL Sambal Oelek
150 g Zigeunersauce
Salz
Pfeffermühle
dazu geben und 20 Minuten/100 Grad/Linkslauf/Stufe 1 garen.

Wenn nötig noch etwas nachwürzen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.
Ich habe noch einen Hauch Baharat (Altes Gewürzamt Ingo Holland) dazu gegeben.

Kommentare:

  1. mmhh da möchte man durch den rechner in den Teller springen *sabber*

    Freu mich schon, dass bald nach zu kochen, kommt gleich mit auf meine Liste.

    LG melinda

    AntwortenLöschen
  2. das fleisch kann man gut selber marinieren, muss man dann aber über nacht ziehen lassen (im kühlschrank)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jules, mein Fleisch ist selbst eingelegt. Wenn man auf die Markierung bei "300 g eingelegtes Gyros" geht, steht wie ich es mache.

      Löschen