16. November 2011

Cranberry-Quark-Stollen


Dies ist ein Rezept von dem netten Koch- und Backfreund Dieter Kern. Es wurde in der aktuellen Kochzeitschrift von Lesern für Leser "Mein Lieblingsrezept" abgedruckt.
Wer das Heft nicht bekommt, online ist das Originalrezept auch hier zu finden:

http://www.rezeptwiese.de/rezepte/70126-mandel-cranberry-quarkstollen

Ich liebe Quarkstollen und dieser Stollen schmeckt einfach klasse. Er ist superlocker und die Cranberrys geben ihm den gewissen Kick. Wirklich allererste Sahne!!!
Ich hatte das Glück in meinem Gemüselädchen Zitronat und Orangeat am Stück zu bekommen.

Frisch schmeckt mir Quarkstollen am allerbesten und da er nicht zu lange gelagert werden soll, kommt der zweite, ohne daß er mit Butter bestrichen und mit Puderzucker bestäubt wird, direkt nach dem Abkühlen in den Gefrierschrank.

 

Mit dem Thermomix habe ich das Rezept wie folgt nachgebacken:

Backofen auf 175 Grad vorheizen
Zutaten für 2 Stollen á ca. 700 g

180 g Mandelkerne
in den Mixtopf wiegen und 15 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern und umfüllen.


60 g Zitronat (am Stück)
60 g Orangeat (am Stück)
einwiegen und 2-4 Sekunden/Stufe 6 (bis zur gewünschten Konsistenz) zerkleinern.


150 g frische Cranberrys
dazu geben und 2-3 Sekunden/Stufe 5 grob zerkleinern, umfüllen

125 g Butter
200 g Zucker
2 Eier
in den Topf geben und 1 Minute/Stufe 4 weißschaumig aufschlagen.
















geriebene Mandeln
die zerkleinerten Früchte
250 g Schichtkäse
1 1/2 EL Stroh Rum
500 g Mehl
1 P. Backpulver
zu der Butter-Zuckermischung geben und 3 Minuten/Brotteigstufe mit Hilfe des Spatels verkneten.

Die Teigmenge halbieren und mit Hilfe des Nudelwalkers jeweils auf bemehlter Arbeitsfläche in die typische Stollenform bringen.


Auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech legen und ca. 45 bis 50 Minuten backen.

125 g Butter schmelzen.
150 g Puderzucker bereit stellen.

Das fertige Gebäck aus dem Backofen nehmen und auf ein Backgitter legen. Ich stelle das Gitter gern über den Spültisch, so hab ich keine verschmutzte Arbeitsplatte.
Die noch warmen Stollen mit flüssiger Butter bestreichen und dick mit Puderzucker bestäuben.
Diesen Vorgang wiederholen bis Butter und Puderzucker verbraucht sind.

Kommentare:

  1. Bei Dir weihnachtet es auch schon! Schöne Stimmung! Letztes Jahr hab ich auch einen Quarkstollen gebacken, jedoch ohne Cranberries. Ich habe mir das Rezept ganz genau durchgelesen, es hat mir gefallen, nun ist es gespeichert und wird demnächst auch nachgebacken.:-)))
    Danke für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Moni,

    ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und Guten Gelingen.
    Dieses Jahr bin ich deshalb früher mit der Weihnachtsbäckerei dran, weil ich meine letzten Urlaubstage dafür ausnutzen wollte. Wer weiß, wann ich dazu komme um so entspannt zu backen. ;)

    Lieben Gruß und einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen