5. November 2011

Heute gekocht: Wirsing-Möhren-Eintopf



1 Zwiebel
1 Karotte
1 Stück Sellerie
1 Stück Lauch
in den Mixtopf geben und 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.

1 EL Butter dazu geben und 4 Minuten/100 Grad/Linkslauf/Sanftrührstufe anbraten.

1/2 kleinen Wirsing in Streifen geschnitten
2 Möhren in Scheiben geschnitten
4 Kartoffeln in Würfel geschnitten
800 g Gemüsebrühe
1 TL geröstetes Gemüsepulver (steht am Ende des Rezepts)
Pfeffer
Salz
Muskatnuß
Majoran
dazu geben und 18 Minuten/100 Grad/Linkslauf/Sanftrührstufe kochen. Sobald die Suppe zu sprudeln beginnt, auf 90 Grad herunter schalten.

In der Zwischenzeit 2 Knackwürste in Scheiben schneiden und in einer Pfanne ohne Fett von beiden Seiten anbraten.
4 Stängel Petersilie fein hacken.

Die Wurstscheiben zur Suppe geben, die Petersilie einstreuen, eventuell noch nachwürzen, kurz durchrühren und servieren.


Mit meinem geröstetes Gemüsepulver gibt das einen ganz tollen Geschmack. Das verwende ich viel lieber als das fertige, viel zu salzhaltige.

Geröstetes Gemüsepulver aus 1 mach 2:

1 P. (250 g) gefriergetrocknetes Suppengrün
in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/Turbo mahlen.

Eine Hälfte davon in ein Gewürzglas füllen, die andere vorsichtig in einer Pfanne ohne Fett anrösten und ebenso in einem Schraubglas aufbewahren.

Kommentare:

  1. Guten Abend Manuela,

    sieht sehr lecker aus! Ohne Würstchen auch ein
    schnelles vegetarisches Essen. Wobei ich die Würstenvariante bevorzuge. ;-)Einen schönen Abend und Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,ist das gewürz nicht feucht..da ja gefrohren..
    Gruß
    Marina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marina,
    gefriergetrocknetes Gemüse ist nicht feucht. Es ist eine schonende Art der Trocknung.
    Schau mal in einem gut sortierten Supermarkt bei den Gewürzen. Da finde ich das Suppengrün.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen