5. November 2011

Die beste Bolognese

Wenn ich Zeit habe - ganz viel Zeit also - dann koche die für mich allerbeste Bolognesesauce.


Und so mach ich sie:

1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Möhren
2 Stangen Staudensellerie
in den Mixtopf geben und 4-5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.


1 EL Butterschmalz im Bräter erhitzen und das Gemüse ca. 10 Minuten anbraten. Umfüllen.

1 weiteren EL Butterschmalz erhitzen und

300 g Beefsteakhack und
200 g gewürztes Schweinemett
so lange auf hoher Stufe anbraten bis es braun gebraten ist und Röststoffe gebildet hat. Das dauert zwischen 12 und 14 Minuten.

1 Prise Zucker
1 gehäufter EL Tomatenmark
dazu geben und kurz mitbraten.

1 kleines Stück gerauchte Speckschwarte (die bekomm ich bei meinem Metzger immer umsonst)
1 große Dose geschälte Tomaten
400 ml Rotwein
das gedämpfte Gemüse
3 gestr. EL Brühpaste vom Rind (selbstgemacht)
1 Lorbeerblatt, 4 Stengel Thymian, 4 Stengel glatte Petersilie zu einem Sträußchen gebündelt
1 TL Paprika
frisch gemahlener Pfeffer

Die Sauce laß ich mit geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze 3-4 Stunden leise vor sich hin köcheln. Je länger sie kocht umso besser wird die Sauce. Ich habe sie auf meiner Herdplatte (Stufe 1-9) auf Stufe 2 stehen und rühre sie gelengentlich mal durch.
Den verkochten Kräuterstrauß entfernen, einen Schuß Sahne dazugießen, dadurch wird die Soße weicher. Zum Schluß noch mit Salz, Pfeffer, frisch gehacktem Oregano und Basilikum abschmecken.

 

Kommentare:

  1. Das langsame stundenlange vor sich hinköcheln müsste doch wunderbar im Crockpot (slowcooker) gehen oder ? Das probier ich auf jeden Fall aus :) LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Dein Rezept lies sich sehr gut.
    Ich hab da noch ein paar Fragen:
    Hackfleisch: normales Rinderhack tuts doch auch, warum "gewürztes" Schweinemett?
    Rotwein: trocken, halbtrocken oder lieblich? Hast du da eine bevorzugte Sorte?
    Paprikapulver: edelsüß oder rosenscharf?
    Weiterhin fehlen mir da die typischen italienischen Gewürze wie Basilikum und Oregano.

    Gruß Roland

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu,
    Ich finde deine Seite ganz toll und habe schon viele Rezepte ausprobiert, die Bolognesesoße ist zu unserem Lieblingsrezept geworden. Du hast in deinem Rezept eine selbstgemachte Rinderpaste, kannst du mir das Rezept dazu verraten, deine Hähnchenwürzpaste ist nämlich aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken.
    Gruß Ilka

    AntwortenLöschen