29. November 2011

Frühlingsrollen thailändische Art

Nein, der Frühling ist, trotz der so gar nicht so winterlichen Temperaturen, noch nicht ausgebrochen. Ich habe heute meinen Gefrierschrank neu sortiert und mit freudiger Überraschung ein letztes Päckchen mit 4 Frühlingsrollen entdeckt.

Diese Art von Frühlingsrollen habe ich vor einigen Jahren von einer lieben befreundeten Thailänderin zum probieren bekommen, für lecker befunden, ihr einmal beim herrichten über die Schulter geschaut und das Rezept dafür aufgeschrieben.



1 kg Hackfleisch
1 Würfel Tofu
1P. Bohnenkeime
1 Stange Lauch
1 Bund Frühlingszwiebeln
4 große Karotten
etwas Weißkraut oder anderes Gemüse

1 Paket (40 Stück) gefrorene Teigplatten für Frühlingsrollen

Den Tofu in kleine Würfel schneiden.
Die Stange Lauch längs halbieren und in feine Ringe schneiden, Frühlingszwiebeln ebenfalls in feine Ringe schneiden und alles zusammen mit den Bohnenkeimen abbrausen.
Die Karotten in feine Stifte hobeln.

Das Hackfleisch brate ich in einer beschichteten Pfanne ohne Fett schön krümelig an, würze es kräftig mit selbst gemachter Streuwürze, Pfeffer, 2-3 gepressten Knoblauchzehen und geröstetem Asia-Curry (selbst gemacht) ab. Dahinein gebe ich das gesamte Gemüse und den gewürfelten Tofu und dämpfe das Ganze 7-8 Minuten an. Anschließend in ein Sieb zum abkühlen geben und abtropfen lassen.


In der Zwischenzeit lege ich die Teigplatten zum Auftauen heraus. Das sollte man nicht zu früh machen, da sonst die dünnen Teigplatten zu schnell austrocknen.

Nach folgender Anleitung weiter bearbeiten:

Von der Füllung jeweils 2 Eßlöffel auf die Teigplatten geben.


Die Seiten nach innen schlagen, das kürzere Ende der Teigplatte über das Hackfleisch legen und fest zu einer Rolle formen.



Beim Aufrollen das letzte Ende mit Wasser bestreichen und gut andrücken.



In reichlich heißem Fett ringsum anbraten. Mit Salat und süßer Chilisauce servieren. Das schmeckt uns superlecker!

Die Frühlingsrollen kann man sehr gut einfrieren. Dafür nicht anbraten, sondern Portionsweise abpacken und einfrieren.


Kommentare:

  1. Ich suche schon so lange nach so einem tollen Rezept,das werde ich gleich am Wochenende ausprobieren.
    Vielen Dank Manuela

    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Susanne Steinkellner5. Januar 2014 um 19:00

    Wenn ich die Frühlingsrollen aus dem Froster nehme, muß ich die vorher auftauen oder gleich gefroren in die Pfanne?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne, ich lasse sie nur kurz antauen und brate sie in gefrorenem Zustand an.

      LG Manuela

      Löschen
  3. Susanne Steinkellner6. Januar 2014 um 21:45

    Vielen Dank :-)

    AntwortenLöschen