4. Dezember 2011

Cappuccino-Herzen


Heute habe ich mit wenigen Abwandlungen ein tolles Rezept von meiner netten Koch- und Backfreundin Annemarie Grychtol - Niewolik nachgebacken. Es wurde in der aktuellen Kochzeitschrift von Lesern für Leser "Mein Lieblingsrezept" abgedruckt.

Alle sonntagssüßen Leckereien werden heute von Kathrin gesammelt und bei Pinterest veröffentlicht.



 So hab ich es gemacht:

200 g Mehl
1 Eigelb
125 g Butter
75 g Zucker
50 g Schokoladenraspel
1 P. Vanillezucker
1 EL Cappuccinopulver
in den Mixtopf wiegen und 1 Minute/Teigstufe miteinander verkneten.

In Frischhaltefolie gewickelt ca. 1 Stunde rasten lassen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 3mm dick ausrollen, Herzen ausstechen, auf mit Backfolie ausgelegte Bleche setzen und jeweils 12-15 Min. backen.
Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und erkalten lassen.


200 g dunkle Schokoladenglasur
im warmen Wasserbad schmelzen.

Die Hälfte der Herzen je zur Hälfte in die Kakaoglasur tauchen und mit je 2 Schokoladenherzchen dekorieren.



2 EL Blaubeer-Zimt-Marmelade
erwärmen, die andere Hälfte der Herzchen damit bestreichen und mit den dekorierten Herzchen zusammen setzen.

Mein Beitrag zur



Kommentare:

  1. Huhu,

    die sehen ja oberlecker aus. Vor allem mit der Blaubeer-Zimt-Marmelade kann ich mir das sehr gut vorstellen...

    Ich hab noch Melonenmarmelade auf Reserve, die wollte ich eigentlich auch noch in nem weihnachtskeks verbacken ^^

    LG
    Stephi

    AntwortenLöschen
  2. Heeey Manu,

    ich finds richtig toll, dass du mit deinen Kochkünsten entlich mal publik wirst :D

    Die Herzchen werde ich selber auch einmal ausprobieren. Finde die kombi mit dem Cappuchinopulver ist mal was anderes und freu mich auch schon sehr darauf sie am gemütlichen Kaffeetisch zu genießen,

    LG aus Oberfranken
    Max

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Stephi,

    Dankeschön :)
    Melonenmarmelade klingt aber auch fein. Hat es geklappt mit dem verbacken?

    Liebes Grüßle von Manu

    AntwortenLöschen
  4. Hey Max,

    freut mich, Dich hier zu lesen. :)
    Hast schon die Herzerl gebacken? Oder womöglich schon längst vernaschelt?

    Grüßle von mir an Dich

    AntwortenLöschen