9. Dezember 2011

Gnocchi - ganz frisch, ganz lecker

Die eher unscheinbaren Klößchen bestehen nur aus Kartoffeln, Ei, einem Flöckchen Butter, Mehl und Salz und schmecken einfach himmlisch.
Ganz wichtig ist mir hierfür die Qualität der Kartoffel. 


für 2-3 Portionen:

800 g mehlige Kartoffeln
schälen, in Stücke schneiden und in das Garkörbchen füllen.
500 g Wasser einfüllen und 30 Minuten/Varoma/Stufe 1 garen.

Die Garflüssigkeit ausgießen.

Die gekochten Kartoffeln in den Mixtopf umfüllen und in 30 Sekunden/Stufe 3 mit Hilfe des Spatels zerkleinern. Auskühlen lassen.


220 g Mehl
20 g Butter
1 Ei
1 1/2 TL Salz
zur Kartoffelmasse geben und 30 Sekunden/Stufe 3-4 mit Hilfe des Spatels verkneten.

Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche in 4 Stücke teilen und jeweils zu einer Rolle formen mit einem Durchmesser von ca. 2 cm.
Anschließend in kleine Stücke schneiden, zu Kugeln formen und mit dem Gabelrücken über die Gnocchi fahren.


Die Gnocchi portionsweise in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten kochen bis sie an die Oberfläche steigen.


Tomatensauce:

4 Frühlingezwiebeln in Stücke
1 Knoblauchzehe
in den Mixtopf geben und 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.

1 EL Olivenöl
dazu geben und  3 Minuten/Varoma/Stufe 1 andämpfen.

4 Tomaten grob gewürfelt
1 kleine Dose geschälte Tomaten
Oregano
Basilikum
Salz, Pfeffer
etwas Chilisalz
1 Prise Zucker
dazu geben und 15 Minuten/Varoma/Linkslauf/Stufe 1 ohne Meßbecher einkochen.

Die Gnocchi mit der Sauce und mit Parmesanspänen garniert servieren.

Kommentare:

  1. Das klingt ja richtig lecker, werde ich demnächst auch mal ausprobieren. Wie gut, dass ich einen Thermomix habe.
    Danke für das tolle Rezept liebe Manuela und viele Grüße aus dem Sauerland sendet Dir Evelyn.

    AntwortenLöschen
  2. Oh Evelyn, Du wirst es lieben!

    Best wishes back :)

    AntwortenLöschen
  3. Hab da mal ne Frage, kann man die Rezepte auch ohne Thermomix nachkochen?????

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    natürlich geht das. Ich habe über 25 Jahre nichts anderes gemacht.
    Jedes TM-Rezept kann auch ohne TM gekocht werden und (fast) jedes normale Rezept kann ich in ein Thermomixrezept umschreiben. Es liest sich nur ein wenig spezieller.
    Alles was mit dem TM zerkleinert wird machst Du von Hand, kneten kannst Du in einer Küchenmaschine und kochen auf dem Herd, wie gewohnt.
    Geht es um was bestimmtes?

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe heute das Rezept ausprobiert und es hat überhaupt nicht geklappt.ich musste noch viel mehr Mehl dazugeben.
    Kann es daran liegen, dass es keine mehligen Kartoffeln waren? Es war viel zu flüssig und klebrig, daraus hätte ich niemals was formen konnen.

    AntwortenLöschen