5. September 2012

Kartoffelschnitz ond Spätzle

auch "Gaisburger Marsch" genannt ist der für mich schmackhaftste schwäbische Eintopf.



600 g Suppenfleisch
500 g Rinderknochen
1 Markknochen
eine halbe, an der Schnittfläche geröstete Zwiebel
Sellerie
Karotte
1 Knoblauchzehe
2 Lorbeerblätter
8 Pfefferkörner
Petersilie
Lauch
1 Zweig Liebstöckel 
Das Fleisch und die Knochen mit kaltem Wasser aufsetzen, kochen, mehrfach abschäumen, die restlichen Zutaten hinzu fügen und in ca. 1,45 Stunden auf kleiner Flamme kochen bis das Fleisch weich ist. Die Brühe durchseihen und bei Bedarf würzen.

500 g geschälte rohe Kartoffeln in Schnitze geschnitten
1 Karotte klein geschnitten
dazu geben und in der Brühe langsam garen.

3 Tassen gekochte Spätzle
eine Zwiebel in Ringe geschnitten und in Butter gebräunt

3 EL gehackte Petersilie

In der Zwischenzeit das Suppenfleisch würfelig schneiden und ebenfalls zur Brühe geben.

Am Ende der Kochzeit 2 EL frisch gehacke Petersilie einstreuen und mit folgenden Zutaten in einer Terrine anrichten.

Die Spätzle in Butter anschwenken und über das Fleisch und die Kartoffeln schichten. Die angebräunten Zwiebelringe, 1 EL frisch gehackte Petersilie darüber streuen und löslöffeln.

Kommentare:

  1. Wow....perfekte schwäbische Küche! (und ich kann es beurteilen, habe ich doch schwäbische Eltern! :-) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mit jungen 20 Jahren im Schwabenländle kochen gelernt und behaupte für mich: die schwäbische Küche ist einfach die beste! :)

      LG Manu

      Löschen
  2. Genau so sehe ich das auch! :-)

    AntwortenLöschen