19. August 2012

Hefeschnecken mit dreierlei Käse

Zu meiner allerersten Thermomixvorführung (Kennenlernvorführung) hier bei mir zu Hause hat meine Repräsentantin dieses leckere Rezept mitgebracht und wir haben die Brotschnecken gemeinsam gebacken. Das Originalrezept verwendet nur Weißmehl. Ich backe die Schnecken inzwischen auch sehr gerne mit einem Teil Dinkel.

 
 Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Käsesorten reiben:

50 g Parmesan & 1 Knoblauchzehe 6-8 Sekunden/Stufe 10 umfüllen
50 g Gouda & einige Kräuterzweige 3 Sekunden/Stufe 6 umfüllen
1 Kugel Mozzarella 3 Sekunden/Stufe 4 umfüllen


250 g Dinkelkörner 1 Minute/Stufe 10 mahlen
250 g Mehl
20 g Öl
1 Würfel Hefe
2 TL Salz
260-270 g warmes Wasser (verwendet man nur weißes Mehl braucht man 280 g)
in den Mixtopf geben und 2 Minuten/Brotteigstufe kneten.
Beim Teigkneten prüfe ich nach 1 Minute ob der Teig nicht zu feucht oder zu trocken ist. Da jedes Mehl anders ist kann die Menge an Flüssigkeit durchaus variieren.

Den Teig auf eine leicht geölte Backfolie geben und mit leicht geölten Händen rechteckig auseinander drücken.
Den geriebenen Käse darauf streuen, aufrollen, mit dem Spatel in ca. 3 cm. breite Scheiben schneiden und die Schnecken auf die Backfolie legen. Die Folie auf das Backblech ziehen (oder direkt darauf arbeiten) und 5-10 Minuten gehen lassen.
Anschließend ca. 20-25 Minuten bei 200 Grad backen, bis der Käse goldgelb ist.




Kommentare:

  1. Pikante Hefeschnecken finde ich auch super, gerne auch mit etwas dunklerem Teig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dunkerem Teig hab ich es noch nicht versucht.
      Dunklen Teig verbinde ich immer mit Sauerteig und davor habe ich noch Respekt.

      LG Manu

      Löschen
  2. die schnecken sehen ja superlecker aus!!!werden morgen ausprobiert und abends zum gegrillten fleisch gerreicht.danke für ein wiedermal tolles rezept.
    ganz lieben gruß aus dem heissen köln am rhein.
    dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Dagmar, ich hoffe sind haben Euch geschmeckt.

      LG Manu

      Löschen
  3. Hummm, das ist was für mich,
    wenn die Temperaturen das Backen wieder zulassen ;o))

    Liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
  4. sieht alles sehr lecker aus! Aber es wäre interessant zu wissen welche Kräuter Verwendung finden und ob dieses Käsegebäck schon 1-2 Tage vorm Verzehr zubereitet werden können. Da wir ein Familienfest haben und auch noch viele andere Dinge zu erledigen sind.
    Dankeschön, lg elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,

      ich würde sie frisch zubereiten. 1-2 Tage alte Semmeln würden mir auch nicht schmecken.

      LG Manuela

      Löschen