16. Februar 2012

Obatzda

Zu frischer Brezn ein wahres Brotzeitschmankerl.



1 kleine Zwiebel
in den Topf geben, 4 Sekunden/Stufe 4 hacken und anschließend 2 Minuten/Varoma/Stufe 1 andämpfen.

1 reifen zimmerwarmen Camenbert in grobe Stücke geschnitten
125 g Frischkäse
50 g gebräunte Butter
20 g Sahne
1 Schuß Birnengeist
Chili
2 Frühlingszwiebeln in Scheiben
alles in dem Mixtopf geben und 10-15 Sekunden/Stufe 3 vermengen.

Mit Frühlingszwiebeln und frischer Brezn anrichten.

Der Obatzda schmeckt erst richtig gut wenn er, wie alle Käsesorten, eine Weile vor dem Essen aus dem Kühlschrank genommen wird.

Tip: wird die Käsecreme erst am nächsten Tag verzehrt, dämpfe ich die Zwiebel an. Ich habe festgestellt daß die Creme sonst säuerlich schmeckt. Verbraucht man sie aber sofort, gebe ich die Zwiebel roh hinein. Das finde ich gschmackiger.

1 Kommentar:

  1. Hallo Manu, ich mache den Obatzten auch mit Frühlingszwiebeln, finde ich lecker. Hier meine Version, mit Link auf diesen Beitrag hier (hoffe, das ist okay).

    Deine Variante mit dem Schuss Birnengeist hat absolut was - das merke ich mir!

    AntwortenLöschen