24. Juni 2012

Quarknockerl

Ein wunderbares Dessert für den Sommer.


Für 2-3 Personen:

In einer Pfanne

1 EL Butter
1 EL Honig
erhitzen.

5 Aprikosen in Spalten geschnitten
dazu geben und ca. 2 Minuten anbraten. Dann die Aprikosen wenden und weitere 2 Minuten braten. Die Aprikosen nur soweit garen, daß sie nicht zerfallen oder zu weich werden.

250 g Quark (40%)
60 g Gries
1 Ei
30 g Zucker (oder nach Bedarf)
1 EL selbstgemachten Vanillezucker
in den Mixtopf geben, 20 Sekunden/Stufe 4 vermischen, die Masse kurz ruhen lassen.

In einem kleinen Topf Salzwasser erhitzen, mit zwei Esslöffeln Nockerln formen, in das Wasser geben, nur einmal kurz aufkochen, dann aber ca. 15 Minuten ziehen lassen.

4-5 EL Semmelbrösel
in eine erwärmte Pfanne ohne Fettzugabe erhitzen. Sobald die Brösel etwas braun geworden sind,
3 EL feinen Zucker
hinzugeben und gut durchmischen.

Die Quarknocken aus dem Wasser nehmen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
Anschließend in den Bröseln wenden und mit den Aprikosen servieren.


Dies ist mein Beitrag zur
 


Alle sonntagssüßen Leckereien werden heute auf Facebook und von Julie mat & mi gesammelt.

Kommentare:

  1. hmmmmm da läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen, nur beim Lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell da kriegst das große sabbern :)
      Bin mir sicher Du hast auch ein tolles Rezept für Quark- bzw. Topfennockerl - wo Du doch aus dem Land der Süßspeisen kommst.

      Liebes Grüßle

      Löschen
  2. ooooh, da bekomme ich so richtig Hunger! Sehr lecker sehen die aus!!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank Dir Ann-Katrin. :)
      Einen schönen Blog hast Du. Hab ihn gleich mit in meine Blogroll aufgenommen.

      LG Manu

      Löschen